Wuerfelwelt.log.ag    
Die Würfelwelt

Storys aus der Würfelwelt

Fantasy zum Lesen und Mitmachen

Counter


Verfasst am 18.04.2014 06:00:17 Uhr
Würfelwelt 1405
Edeltraud und die Zwölf Festungen 38
(Dreizehnte Dämoneninsel)
Von Uwe Vitz

“ Eine Tapfere Maid hat die zwölf anderen Dämoneninseln und neun unserer Festungen auf dieser Insel erobert, sie hat schon acht von uns Dämonenpriestern der Festungen vernichtet, wir müssen uns gegen sie verbünden “, behauptete die Dämonenpriesterin der Zehnten Festung.

Der Dämonenpriester der Dreizehnten Festung lachte grollend.

“ Fürchtest du etwa eine einzelne Tapfere Maid? Wir sind die mächtigsten Dämonenpriester des großen Dämonenmeisters Zabaron, aber einige von uns sind wohl dieses Titels unwürdig, es wird Zeit, dass wir unsere Fähigkeiten beweisen.”

“ Wie soll dies geschehen?” fragte der Dämonenpriester der Elften Festung.

“ Wir werden einen Wettkampf untereinander austragen, wer es schafft diese Tapfere Maid zu vernichten, soll der nächste Dämonenmeister werden, sobald unser Dämonenmeister Zabaron zu einem der Höllenherrscher ernannt wurde.”


“ Einverstanden “, sagte die Dämonenpriesterin der Zehnten Festung.
“ Einverstanden “, sagten die beiden anderen Dämonenpriester im Zauberspiegel.

“ Dann soll es so geschehen “, sprach der Dämonenpriester der Dreizehnten Festung und alle beendeten den Kontakt miteinander.

“ Oh ihr elenden Narren “, sagte der Dämonenpriester der Achten Festung bitter.
“ Ihr habt noch nicht erlebt, wie es ist gegen Edeltraud zu kämpfen, nun müssen wir sie ohne Hilfe von anderen vernichten.”

“ Du hilfst mir? “ fragte die Dämonenpriesterin der Zehnten Festung erstaunt.

“ Ich tue meine Pflicht für die Höllenherrscher “, erwiderte der Dämonenpriester der Achten Festung und ging.





Kommentar abgeben Kommentare anschauen (2)


Verfasst am 17.04.2014 02:44:10 Uhr
Würfelwelt 1404
Edeltraud und die Zwölf Festungen 37
(Dreizehnte Dämoneninsel)
Von Uwe Vitz

In der Zehnten Festung

Die Dämonenpriesterin der Zehnten Festung hörte sich den Bericht des Dämonenpriesters der Achten Festung nachdenklich an.


“ Dieses Mädchen hat also alleine zwölf Dämoneninsel und neun Festungen erobert und acht von uns Dämonenpriestern der Festungen vernichtet? “

“ Ja “, sagte der Dämonenpriester der Achten Festung.
“ Wir müssen die anderen Dämonenpriester und auch den Dämonenmeister informieren, diese Tapfere Maid ist zu gefährlich, nur mit geballter Macht können wir sie vernichten. “

“ Den Dämonenmeister informieren, obwohl er sich jede Störung verboten hat, wegen eines einzigen Mädchens? “ fragte die Dämonenpriesterin der Zehnten Festung nachdenklich.

“ Wir haben keine andere Wahl “, behauptete der Dämonenpriester der Achten Festung.

“ Nein, ich werde mich mit den anderen Dämonenpriestern der Festungen beraten “, entschied die Dämonenpriesterin der Zehnten Festung.

Sie begab sich zu ihrem Zauberspiegel.

“ Ihr Dämonenpriester der Festungen, ich rufe euch alle.”

Drei Gesichter erschienen.


Ein kalter grauer steinerner Schädel mit rot leuchtenden Augen.
Dies war der Dämonenpriester der Elften Festung.

Ein fledermausköpfiger Dämon, dies war der Dämonenpriester der Zwölften Festung.

Ein gewaltiger roter Dämon, von dem eine schreckliche Macht ausging, dies war der Dämonenpriester der Dreizehnten Festung.
“ Was willst du? “ fauchte der Dämonenpriester der Dreizehnten Festung.







Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 16.04.2014 02:41:37 Uhr
Würfelwelt 1403
Edeltraud und die Zwölf Festungen 36
(Dreizehnte Dämoneninsel)
Von Uwe Vitz

Ach, die Dämonen schrien und heulten.
Viele von ihnen wollten die Fröhliche, Grimmige, Gerechtigkeit nicht kennen lernen.
Aber Edeltraud fand, sie alle hatten sich ein Grimmiges, Gerechtes Schicksal verdient.
Die Tapfere Maid stopfte die ganze Dämonenhorde dem stöhnenden Riesendämon in den Rachen.

“ Nein “, stöhnte Baron Tod, der seine Menschengestalt verlor und sich als Dämon mit Totenschädel entpuppte.
“ Das darfst du nicht mit mir machen. “

“ Ab mit dir zur Grimmigen Gerechtigkeit “, entschied Edeltraud fröhlich und warf den aufschreienden Baron Tod in den Rachen des Riesendämons.

Aus dem Maul des Dämons war nun ein verzweifeltes Heulen und Schreien zu hören.
Während der Riesendämon selber sich vor Schmerzen zusammen krümmte und vor Entsetzen und seinen schrecklichen Schmerzen wimmerte.
Sein Leib wurde immer runder, immer mehr Risse bildeten sich.
Jetzt war er selber nur noch ein hilfloses Opfer, während sich ein Leib immer mehr aufblähte.
Gerne wäre er nun in die Hölle zurückgekehrt, aber dafür war es zu spät.
Jetzt platzte sie aus ihm heraus.
Die Grimmige, Gerechte Verschlingerkugel.
Jene Waffe, welche Edeltraud vor kurzem aus dem Weltenverschlinger gemacht hatte.
Die Grimmige, Gerechte Verschlingerkugel verschlang den wimmernden Riesendämon aus dessen Inneren sie heraus quoll.
Nun wurde auch der Riesendämon einem Grimmigen, Gerechten Schicksal zugeführt.
Mit einem letzten gequälten Stöhnen wurde der unglückliche Dämon, welcher Edeltraud verschlingen wollte, selber verschlungen.
Nun begann die Grimmige, Gerechte Verschlingerkugel zu pulsieren.
Sie verdaute, was sie verschlungen hatte.
Wimmern, Ächzen und Stöhnen aus dem Inneren verstummten.
Das blonde Mädchen wartete nun ab bis dieser Vorgang beendet war.
Jetzt war die Grimmige, Gerechte Verschlingerkugel fast so groß wie die ganze Festung.
Edeltraud warf sie aus der Festung heraus, trat mit ihr an den Rand der Brücke und presste sie dort aus.
Eine dunkle Masse spritzte heraus in den bodenlosen Abgrund.
Nachdem dies vollbracht war, war die Grimmige, Gerechte Verschlingerkugel wieder so klein, dass Edeltraud sie problemlos, zusammen mit dem Grimmigen, Gerechten Drachenseil zurück in ihr Zaubertäschchen stecken konnte.
Dann durchsuchte Edeltraud die Neunte Festung und fand zahlreiche Gefangene, denn Baron Tod hatte gerne Menschenopfer an die Höllenherrscher persönlich durchgeführt.
Die Geretteten freuten sich sehr, als Edeltraud ihnen berichtete, dass sie all die Dämonen in der Festung der Grimmigen, Gerechtigkeit zugeführt hatte.
Edeltraud jedoch begab sich zur Zehnten Festung.












Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 15.04.2014 02:52:00 Uhr
Würfelwelt 1402
Edeltraud und die Zwölf Festungen 35
(Dreizehnte Dämoneninsel)
Von Uwe Vitz


Edeltraud eilte durch die Ränge und schleuderte alle Dämonen, mochten es jetzt Vampire, Werwölfe, Guhls oder andere sein, mit kräftigen Faustschlägen in die Arena.
Doch mit einigen der Dämonen musste sie kurz kämpfen, ehe sie diese auch in die Arena warf.
Dies gab auch dem Dämonenpriester der Neunten Festung Zeit zu fliehen.
Er verschwand durch eine Tür, durch welche vor ihm schon ,der Dämonenpriester der Achten Festung geflohen war.
Edeltraud erreichte die Tür kurz darauf.
Sie schleuderte all die heulenden Dämonen in die Arena und eilte durch die Tür.
Der Dämonenpriester der Neunten Festung wollte gerade durch ein Portal fliehen.
Edeltraud ergriff den Aufschreienden und warf ihm, durch die offene Tür heraus, zu den anderen Dämonen in die Arena.
Inzwischen fiel auch der unglückliche, schwer verletzte, verbrannte Riesendämon mit dem Grimmigen Gerechten, Drachenseil, welches aus seinem Maul hing und der Grimmigen, Gerechten Verschlingerkugel, welche sich in seinem Inneren ausbreitete wieder herab.
Er landete krachend in der Arena und zerschmetterte zahlreiche ebenfalls unglückliche, kleinere Dämonen.

Edeltraud eilte zu ihnen und rief fröhlich:

“ Nun führe ich euch alle der Grimmigen, Gerechtigkeit zu!”









Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 14.04.2014 02:43:49 Uhr
Würfelwelt 1401
Edeltraud und die Zwölf Festungen 34
(Dreizehnte Dämoneninsel)
Von Uwe Vitz

Edeltraud riss den unglücklichen Dämon mit dem Grimmigen, Gerechten Drachenseil wieder herunter und schleuderte ihm als Schutzschild zwischen sich und dem Zauberstab des Dämonenpriesters.
Aus dem Zauberstab schoss ein Flammenstrahl.
Der Flammenstrahl traf statt Edeltraud den aufbrüllenden Dämon.
Edeltraud schleuderte den schwer verletzten Dämon nun mit einem gewaltigen Faustschlag empor und ließ das Grimmige, Gerechte Drachenseil los.
Der Dämon flog brennend in die Höhe.
Die Tapfere Maid sprang zwischen die Dämonen auf den Rängen, diese schrien entsetzt auf.

“ Nein “, schrie der Dämonenpriester der Neunten Festung.
Der Dämonenpriester der Achten Festung lief davon.








Kommentar abgeben Kommentare anschauen (2)


Aktuellste Weblogs
Wuerfelwelt.log.ag
tao.log.ag
kir-royal.log.ag
juana-seekoenigin....
drpagel.log.ag
Mehr Weblogs...

 Einträge suchen:
<April 2014>
SoMoDiMiDoFrSa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Meine Lieblingslinks
http://www.wuerfelwelt.d...
http://wuerfelwelt.twoda...
http://forum.freenet.de/...
http://www.taenzer-onlin...
http://www.demondestroye...
http://www.schreibwerkst...
http://wuerfelwelt.wordp...
http://www.literapur.de
http://gfrev.de
http://www.prost-rollens...

Meine Lieblings-Weblogs
http://-frausoundso-.log
.ag/

http://Freundschaft.log.
ag/

http://spielelust.net/bl
og/

http://roachware.blogspo
t.com

http://morast.twoday.net/
http://www.comicblog.de/
http://www.twoday.net/
http://bulgor.log.ag/
http://utatravel.twoday.
net

http://schmid.welt.de

Weblog Forum
Hier klicken ...

News

Adminbereich | Diese Seite bookmarken | Weitersagen